Identitäten Blog

0

Etablierung von Graffiti im Kunstfeld

Graffiti, in seiner modernen Form, existiert seit mehr als 50 Jahren und ist weltweit fester Bestandteil des öffentlichen Raums in Stadtgebieten. Eine Ausdrucksform, die trotz ihrer Omnipräzens und Hartnäckigkeit in den freien und vor...

0

Identität über den Menschen hinaus: “Whistlejacket“ das Individuum

Überwältigend. Außergewöhnlich. Fast schon lebendig wirkt das Gemälde von „Whistlejacket“ (Abb. 1). Man erkennt unweigerlich, dass dieses Pferd ein eigenständiges, erhabenes Wesen hat, welches der:die Betrachter:in geradezu bewundern darf. Das in der National Gallery London beheimatete Ölgemälde von George Stubbs (1724 – 1806) mit den Maßen 292 x 246,4 cm fasziniert durch ein lebensgroßes Abbild eines Pferdes, das ohne Hintergrund, einem:einer Reiter:in oder anderen ergänzenden Bildelementen auskommt. Es scheint, als würde Whistlejacket wortwörtlich aus der Reihe gewohnter englischer Pferdezuchtdarstellungen des 18. Jahrhunderts tanzen. Gemälde, in denen das Pferd typisiert im Seitenprofil in einer weitläufigen englischen Landschaft steht, statisch, beurteilbar, dem:der Betrachter:in und seinem:ihrem Blick ausgeliefert. Schaut man sich hingegen Whistlejacket an, bleibt der Gedanke eines dem Menschen untergeordnetem Zuchtprodukts fern.

2

Artists Visibility

Hallo zusammen und herzlich willkommen zu diesem Audio Beitrag des Blogs Identitäten- Grenzen der Kunstgeschichte sprengen. Mein Name ist Floria Maria Ude, ich bin Studierende der Kunstgeschichte sowie Künstlerin und freue mich, euch einen...

Utagawa Hiroshige: Die Ōhashi-Brücke bei Atake in einem plötzlichen Regenschauer, 1857; Vielfarb-Holzschnittdruck. Eine Brücke mit Menschen, die ihre Strohhüte tief ins Gesicht gezogen haben, um sich vor dem Regen zu schützen. Auf dem Wasser befindet sich ein flaches Boot. Im Hintergrund eine unscharfe Landschaft. In einer leicht schrägen Struktur wird der Regen in Strichen dargestellt. In der oberen rechten und der unteren linken Ecke befinden sich Kästen mit Kanji-Zeichen. 1

Kulturtransfer oder kulturelle Aneignung?

Japanische Holzschnitte als Quelle der Inspiration Der Regenschauer, der die Menschen auf der Ōhashi-Brücke überrascht, ist einer der bekanntesten Holzschnittdrucke des japanischen Meisters Utagawa Hiroshige (1797 – 1858). In Europa wurden seine vielfarbigen Landschaften...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search